Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Mezdì

1

Mezdì

Es war einmal das alte Hotel Mezdì

1935 wird die Seilbahn von St. Ulrich auf dieSeiser Alm – eine der ersten in den Dolomiten –eröffnet, 1938 das von der St. Ulricher HotelierfamilieHöglinger unterhalb des Col da Mezdì(ladinisch für „Mittagskogel“) erbaute HotelMezdì. Nach dem Kriege wird es durch seinegroßartige Lage und Aussicht bald zu einembeliebten Hotel für Winter- und Sommergäste.Unter den zahlreichen prominenten Gästen warauch Konrad Adenauer, der erste Kanzler derBundesrepublik Deutschland, der hier mit seinerFamilie Ruhe und Erholung suchte.
Ende der 1970er Jahre wird das Hotelvon der Besitzerfamilie verkauft. Die „goldenenZeiten“ des Mezdì waren vorbei, das Hotel warin die Jahre gekommen und genügte wederden gestiegenen Ansprüchen der Gäste nochden gesetzlichen Bestimmungen. Ein Umbauwar unumgänglich geworden.

1981 wird esgeschlossen und man beginnt mit der Restrukturierung,die jedoch nie zu Ende geführt wird,da das Hotel mehrmals den Besitzer wechselt.Der letzte, eine Immobiliengesellschaft, meldet1994 Konkurs an. Und so verfiel das alte,ehrenwerte Mezdì – mittlerweile zu einer Ruineverkommen – in einen 20-jährigen Dornröschen-Schlaf,bis …